Klassische Akupunktur -

Effektive Behandlung von Kopfschmerzen

Praxisworkshop mit Donald Halfkenny

 
 Eine kleine Impression der Atmosphäre in Donald Halfkenny´s Unterricht…

Eine kleine Impression der Atmosphäre in Donald Halfkenny´s Unterricht…

 

Worum es geht

Kopfschmerzen sind eine Beschwerde, über die die meisten unserer Patienten zum ein oder anderen Zeitpunkt klagen. Manchmal sind sie das einzige Problem wie bei einfachen Kopfschmerzen, ein anderes Mal ist die Situation ernster wie bei Migräne oder Cluster-Kopfschmerzen. Manchmal treten sie akut auf, manchmal handelt es sich um einen chronischen Zustand, der den Menschen seit Monaten oder Jahren belastet.

 Aus Sicht des Patienten können Kopfschmerzen durch private oder arbeitsbedingte Spannung und Streß entstehen, durch Ernährungsfehler oder Überarbeitung. Oder sie sind ein Symptom, welches zu anderen körperlichen Zuständen oder Störungen in Beziehung  steht.

 Oft haben sich unsere Patienten bereits selbst mit Aspirin oder anderen Medikamenten behandelt, die ihr Hausarzt ihnen verschrieben hat; der Erfolg war aber nur vorübergehend und die Beschwerden kehren nach einiger Zeit zurück. Dies ist häufig der Moment, in dem sie zu uns kommen, um sich mit Akupunktur behandeln zu lassen.

Verschiedenste Ursachen können Verwirrung stiften

Sowohl in der Klassischen als auch in der modernen Akupunktur gibt es eine Reihe von möglichen Ursachen für Kopfschmerzen. Diese rangieren von externen pathogenen Faktoren über Blut- und/oder Qi-Stagnation, Jing-Luo-, Luo-Mai oder Zang-Fu-Disharmonien bis hin zu alten Verletzungen.

In der Klassischen Akupunktur stehen wir noch dazu oft vor der Herausforderung, dass uns ein derart breites Spektrum von diagnostischen und klinischen Werkzeugen und Techniken zur Verfügung steht, dass wir hin und wieder verwirrt sein können, wo nun anzufangen ist – insbesondere in Situationen, die ein komplexeres Muster beinhalten als „nur“ einen Kopfschmerz. Selbst für den erfahrenen Praktiker kann zuweilen sowohl die genaue Diagnose als auch die Auswahl der vielversprechendsten Herangehensweise knifflig sein.

 

Theorie und Praxis - lernen von einem “alten” meister

Donald Halfkenny mit seinen annähernd 50 Jahren klinischer und didaktischer Erfahrung in klassischer Akupunktur hat diesen Workshop sowohl theoretisch als auch praktisch angelegt: er wird sowohl die theoretischen Aspekte der Differentialdiagnose darlegen als auch die diagnostischen- und Behandlungstechniken demonstrieren und praktisch anwenden sowie aneinander üben lassen (eine entsprechende Bereitschaft zur Mitwirkung wird daher bei allen Teilnehmern vorausgesetzt). Zudem wird am ersten Wochenende am Sonntagvormittag, am zweiten Wochenende am Samstagnachmittag ein Ambulatorium stattfinden, zu welchem nach Absprache gerne eigene Patienten mitgebracht werden können (jeweils 2 Patienten pro Wochenende).

Seine besondere Herangehensweise verspricht viel Neues und Weiterbringendes für alle Kollegen, unabhängig davon, ob sie seit 3 oder 30 Jahren praktizieren.

 Das Ziel des Workshops ist es, uns zum einen konkrete diagnostische und therapeutische Instrumente an die Hand zu geben, die uns helfen, leichter zu entscheiden, wo wir anfangen sollten; zum anderen vermittelt er angemessene Methoden, die wir während des Behandlungsprozesses nutzen können, um uns ein klareres Bild der jeweiligen Störung zu verschaffen und uns gleichzeitig in die Lage zu versetzen, unsere Patienten noch effektiver zu behandeln und zu begleiten.

Wir freuen uns auf Sie!

Dozent: Donald Halfkenny

Termine: 09./10.02. und 02./03.03.2019 (jeweils Samstag von 10. – 18.30 h, Sonntag 9.30 h bis 17.00 h)

Kosten: 580,- € (2 Raten à 290,-- €)

Für Kurzentschlossene:

Bei Anmeldung bis zum 20.12.2018 gewähren wir einen Frühbucherrabatt in Höhe von 50,— € auf die Gesamtsumme!

Sie möchten mit uns in Kontakt bleiben? Abonnieren Sie hier unseren Newsletter: